Bürgerinitiative Alleestrasse

... für mehr Bürgerbeteiligung


Messungen an der Alleestraße

Um uns ein Bild von der Schadstoffbelastung an der Alleestraße durch den motorisierten Verkehr zu machen, messen wir folgende Schadstoffe:

  • Feinstaub
  • Stickoxide
  • Außerdem zählen wir die Belastung durch den motorisierten Verkehr.

Befürchtung:

Wir befürchten bei der Realisierung der Pläne der rot-grünen Mehrheit (Tempo-30-Zone, Führung der Radfahrer auf die Straße, Provozieren von Stop & Go-Verkehren) eine  Zunahme der Belastung der Anlieger durch Schadstoff-Emissionen des motorisierten Verkehrs, wie es das Bundesumweltamt bei solchen Maßnahmen prognostiziert.

Quelle: Broschüre Tempo 30 auf Hauptverkehrsstraßen


Feinstaub- und Wettermeßstation

Unsere eigene Meßstation, angeschafft aus den Mitteln der Bürgerinitiative, liefert uns permanente Meßdaten zur Feinstaubbelastung sowie zu Temperatur, Luftfeuchte und Luftdruck.


Bild bitte anklicken

Link zur Feinstaub-Meßstation - hier finden Sie alle aktuellen Meßwerte und Angaben zu den Grenzwerten.


Feinstaubmessungen 2018

Außerdem haben wir im Jahr 2018 die Feinstaub-Konzentration an der Alleestraße mit einem sog. Passivsammler gemessen und an ein Schweizer Institut zur Analyse eingeschickt.


Bild bitte anklicken

Die Meßergebnisse lagen im mittleren Bereich der erlaubten Grenzwerte zwischen 18 und 23,5 μg/m3  bei der Partikelgröße 10 PM und im oberen Bereich erlaubter Grenzwerte der Partiklgröße  2,5 PM im Frühjahr 2018.


Warum ist Feinstaub schädlich?

PM 10 kann beim Menschen in die Nasenhöhle, PM 2,5 bis in die Bronchien und Lungenbläschen und ultrafeine Partikel bis in das Lungengewebe und sogar in den Blutkreislauf eindringen. Je nach Größe und Eindringtiefe der Teilchen sind die gesundheitlichen Wirkungen von Feinstaub verschieden. Sie reichen von Schleimhautreizungen und lokalen Entzündungen in der Luftröhre und den Bronchien oder den Lungenalveolen bis zu verstärkter Plaquebildung in den Blutgefäßen, einer erhöhten Thromboseneigung oder Veränderungen der Regulierungsfunktion des vegetativen Nervensystems (Herzfrequenzvariabilität).

Quelle: Umweltbundesamt


Stickoxyd-Messungen

Im Jahr 2018 haben wir an der Alleestraße die Stickoxyd-Konzentration mit Passivsammlern gemessen.

Bild bitte anklicken

Alle Meßergebisse lagen unter 20 mg/m3, zwischen 13 und 15 μg/m3 bis Ende Juni 2018, damit im mittleren Bereich der erlaubten Grenzwertze.

Warum sind Stickoxyde schädlich?

Unter Stickoxiden werden Stickstoffverbindungen bezeichnet, die bei Verbrennungen und hohen Temperaturen entstehen. Quellen sind  Feuerungsanlagen und Motoren.

"In der Umwelt vorkommende Stickstoffdioxid-Konzentrationen sind vor allem für Asthmatiker ein Problem, da sich eine Bronchialkonstriktion (Bronchienverengung) einstellen kann, die zum Beispiel durch die Wirkungen von Allergenen verstärkt werden kann."

Quelle: Umweltbundesamt


 

Verkehrszählungen an der Alleestraße

 Bild bitte anklicken

Zuerst war es nur eine Lichtschranke mit Zählwerk, später wurde mehr draus:

An der Alleestraße sind sehr viele Verkehrsteilnehmer unterwegs - und die kann man messen:
Unsere Lichtschranke über die Straße kann jederzeit eine 24 Stunden-Zählung der Verkehrsteilnehmer durchführen. Halbstündlich ausgewertet ergibt sich dann z.B. diese Verteilung über den Tag.

Man erkennt deutlich den Berufsverkehr zwischen 7 und 9 Uhr sowie Spätnachmittags bis 19 Uhr. Auffällig sind die Spitzen ab 7 Uhr und um 16 Uhr, wenn sehr viele Schüler die Alleestraße benutzen. Besonders ärgerlich ist der sehr frühe Kraftverkehr ab 5 Uhr morgens.

Angeregt von unseren Ergebnissen, stellte das Straßverkehrsamt des Kreises Gütersloh im Februar 2018 und im Februar 2019 mehrere hochgenaue Radarmeßgeräte für ein paar Tage an drei Stellen von Alleestraße und Bahnhofstraße auf.

Bild bitte anklicken

Ergebnisse     

 Der Kreis Gütersloh hat im Februar 2018 am südlichen Ortseingang 6040 Kraftfahrzeuge (Kfz) gezählt. In Höhe des Kreisgymnasiums wurden 7992 Kfz und an der Kaiserstraße 8998 Kfz gemessen.

Nach dem Anschluß der Alleestraße an die Autobahn A33 in Richtung Bielefeld stieg die Belastung auf der Alleestraße um 1400 Kfz an.

Die Belastung des Künsebecker Weges sinkt um 1400 Bewegungen.

Quelle: Straßenverkehrsamt des Kreises Gütersloh

Unsere eigenen Messungen mit einer Lichtschranke über die Alleestrasse bestätigen diese Meßergebnisse.

Wir befürchten einen Anstieg des Lärmpegels.


Warum ist Verkehrslärm schädlich ?

Schall (oder Lärm) wirkt auf den gesamten Organismus, indem er körperliche Stressreaktionen auslöst (extra-aurale Wirkungen). Dies kann auch schon bei niedrigeren, nicht-gehörschädigenden Schallpegeln geschehen, wie sie in der Umwelt vorkommen (zum Beispiel Verkehrslärm).

Quelle: Umweltbundesamt